Bah Humbug! | Scrapbooking Layout |
Felicity Jane

Mittwoch, 30. November 2016

In der letzten Woche habe ich mein wahrscheinlich letztes Felicity Jane Paket für dieses Jahr bekommen, darin enthalten waren nämlich sowohl das November Oh, Deer! Kit als auch die Hello, Christmas! Kollektion. Das Auspacken hat sich dann auch tatsächlich schon ein wenig wie Weihnachten angefühlt, so viele schöne Sachen zum Streicheln und Liebhaben.

Das erste Layout, das mit den beiden Kits für den Felicity Jane Blog entstanden ist, zeige ich heute auch hier. Nachdem ich mich mittlerweile mit meiner neuen Silhouette angefreundet habe, habe ich für das Layout den Tannenbaum Hintergrund von Felicity Jane verwendet. Den wollte ich eigentlich schon letztes Jahr verscrappen, kam aber nicht dazu und deshalb habe ich das jetzt endlich in Angriff genommen und hier seht ihr das Ergebnis.

Bah Humbug! | Scrapbooking Layout | Felicity Jane

Die Tannenbäume habe ich mit verschiedenen Papieren hinterlegt, die Kombination aus dem satten Grün, dem Rot und dem hellen Blau finde ich super - weihnachtlich und winterlich frisch. Ich benutze immer gerne Abstandeklebepads zwischen Cutfile und Papier, da ich die 3D Optik und die kleinen Schatten gerne mag. Ein paar der Bäumchen habe ich freigelassen, da ich für mein Layout ein relativ dunkles Foto verwendet habe, wollte ich unbedingt noch ein wenig mehr Weiß.

Bah Humbug! | Scrapbooking Layout | Felicity Jane

Für den Titel habe ich hinter die gepunkteten Alphas die schwarzen geklebt, so dass der Eindruck eines Schattens entsteht. Und ein paar der Bäumchen wollten dann natürlich auch noch geschmückt werden.

Bah Humbug! | Scrapbooking Layout | Felicity Jane

In diesem Jahr habe ich übrigens beschlossen, dass ich es gar nicht erst mit einem Dezember Album versuchen werde, denn in den vergangenen Jahren habe ich das nie durchgehalten und war immer sehr enttäuscht darüber. Also lasse ich es dieses Jahr einfach sein und scrappe einfach nach Lust und Laune ein paar Layouts. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr ein Dezember Album geplant?

Habt einen schönen Tag!
Evelyn


Ein Ausflug nach Washington D.C.
und noch ein paar Tage in New York

Sonntag, 27. November 2016

Endlich kommt hier nun der versprochene zweite Teil des Reiseberichts über unseren Urlaub! Wieder zurück von unserem Abenteuer in Niagara Falls haben wir es in New York erstmal entspannt angehen lassen, deshalb ging es nach einem späten Frühstück mit der Fähre zum Bummeln nach Manhattan. Wir wollten unbedingt bei Macy's am Herald Square ein bißchen shoppen. Ich liebe dieses Geschäft wirklich sehr, es gibt einfach alles und ich kann Stunden dort verbringen beim Herumstöbern oder auch bei einer Pause bei Starbucks. Am späten Nachmittag ging es dann zurück in Richtung Ferry Terminal, aber da wir noch nicht zurückfahren wollten, sind wir durch den Battery Park geschlendet und dann an den Battery Park Esplanades weiter am Hudson River entlang um den wunderschönen Sonnenuntergang zu genießen.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | One World Trade Center

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Battery Park Pier a Harbour House

Dann ging es nach einem leckeren Abendessen zeitig zurück ins Hotel, denn für den nächsten Tag stand ein Auflug nach Washington D.C. auf dem Plan und da wollten wir so früh wie möglich aufbrechen. Und so ging es dann auch sehr zeitig mit dem Auto los in die knapp dreieinhalb Stunden entfernte Hauptstadt der USA. Geparkt haben wir relativ zentral in einem Parkhaus, das zwar mit 18 Dollar für eine Tageskarte relativ teuer war, aber so hatten wir es nicht weit und standen bei strahlendem Sonnenschein schon am Zaun vorm Weißen Haus. Da waren wir nun, so oft hat man es schon im Fernsehen oder Kino gesehen und jetzt so richtig live und in echt. Irgendwie habe ich es mir größer vorgestellt, aber das geht wohl den meisten Touristen so. Wir haben uns dann auch noch die Rückseite mit dem Kitchen Garden angeschaut.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | The White House

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | The White House Kitchen Garden

Weiter ging es in Richtung Washington Monument und Lincoln Memorial. Vom Washington Monument aus konnte man schon den ersten Blick auf das United States Capitol werfen. Die National Mall (so heißt der Parkbereich im Zentrum von Washington) erstreckt sich vom Lincoln Memorial bis zum U.S. Capitol auf circa zwei Meilen und die meisten Sehenswürdigkeiten liegen wohl in diesen Bereich. Das Wahington Monument ist mit seinen knapp 169 Metern ziemlich beeindruckend groß, die Fertigstellung hat wegen Unterbrechungen durch Geldmangel und Bürgerkrieg "nur" 36 Jahre gedauert.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Washington Monument

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Washington Monument

Als nächstes wollten wir zum Smithsonian National Museum of Natural History. Bei vielen Museen in Washington D.C. ist der Eintritt kostenlos und deshalb konnten wir uns das natürlich nicht entgehen lassen und außerdem wollte ich dort für unsere Sammlung eine Souveniermünze ergattern.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Smithsonian Museum

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Smithsonian Museum

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Smithsonian Museum

Im Anschluss an diesen Museumsbesuch ging es weiter zum Bahnhof Union Station, dort wollten wir eine Kleinigkeit essen und außerdem eine weitere Souveniermünze erkurbeln. In der Union Station bekommt man wirklich alles, denn es gibt neben einer großen Auswahl an Restaurants auch Grocery Stores und jede Menge anderer Geschäfte.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Union Station

Danach sind wir das kurze Stück in Richtung U.S. Capitol gelaufen und auf dem Weg dorthin haben wir im Lower Senate Park erst eine kleinere Demonstration beobachtet und dann auf einer Bank in der Nähe des schönen Brunnens Bekanntschaft mit einem sehr neugierigen Squirrel gemacht. Über diese Begegnung habe ich ja schon in meinem letzten Post über das dazugehörige Squirrel-Layout berichtet. Hachz, das kleine Kerlchen war einfach herzallerliebst!

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | United States Capitol

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Lower Senate Park

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Squirrel in Lower Senate Park

Vom Capitol aus ging es dann über die Pennsylvania Avenue zurück zum Parkhaus, dabei schlenderten wir dann noch am FBI Hauptquartier vorbei. Wie spannend! Und dann war unser Tag in Washington D.C. auch schon wieder vorbei und wir haben uns auf den Rückweg nach New York gemacht. Am liebsten wären wir noch länger geblieben und hätten noch viel mehr angeschaut und deshalb müssen wir wohl noch einmal wiederkommen.

Uns blieben noch ein paar Tage in New York City und die mussten wir natürlich nutzen. Wir wollten uns unbedingt New York's neue Attraktion den Oculus am Ground Zero anschauen. Bei unserem Besuch im letzten Jahr waren die Bauarbeiten noch in vollem Gange. Mittlerweile ist dieses Schmuckstück von einem Bahnhof fertiggestellt und eröffnet, deshalb haben wir die U-Bahn Station dort zum Aussteigen genutzt um den Oculus und das dazugehörige Shopping-Center zu erkunden. Ein Besuch am 9/11 Memorial durfte dann natürlich nicht fehlen und wieder überwältigten mich die Gefühle beim Gedanken an das was dort passiert ist.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | The Oculus

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | One World Trade Center

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | 9/11 Memorial

Auch dieses Mal waren wir wieder besonders fasziniert vom Times Square und hätten noch einige Stunden länger damit verbringen können einfach nur dem bunten Treiben zuzuschauen. Wir haben eine Weile auf den bekannten roten Treppen gesessen und die wunderbar wuselige Atmosphäre genossen bevor es weiter zur M&M's World ging. Ich liebe es ja mir selber eine Tüte mit den verschiedenen Sorten zusammenstellen, aber das kann auch schnell sehr teuer werden. Macht aber nix, ist ja schließlich Urlaub!

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Times Square

Wir wollten unbedingt auch dieses Mal wieder auf die Aussichtsplattform Top of the Rock. Es ist einfach atemberaubend und wunderschön von dort oben auf die Stadt zu schauen. Beim letzten Mal waren wir tagsüber dort oben und dieses Mal hatten wir uns entschieden den Sonnenuntergang anzuschauen. Leider war es sehr voll, aber der Anblick entschädigt dann doch für den ein oder anderen Ellenbogen in den Rippen. Wir konnten aus der Ferne auch die vielen Leute und Lichter beim Global-Citizen Konzert im Central Park sehen.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | View from Top of the Rock

Ich liebe es in der Central Station umzusteigen und ein wenig umherzuwandeln. Immer wieder beeindruckend und mitten im hektischen Gewusel anzuhalten und die Menschen zu beobachten ist spannend.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Central Station New York

Bei strahlendem Sonnenschein gab es mittags einen Burger von Shake Shack im Madison Square Park und da darf natürlich auch ein Blick auf das Flatiron Building nicht fehlen.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Flatiron Building

Das Urlaubsfoto, das auf meinem Instagram Account die meisten Likes bekommen hat, ist übrigens dieses hier von mir beim Verlassen meiner Lieblingsfiliale von Michaels in der Avenue of the Americas. An diesem Tag hatte ich dann nochmal Glück, denn es gab ein Angebot für die Martha Stewart Acrylfarben, die ich auf meiner Wunschliste hatte.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Shopping at Michaels

Da ich die meisten Sachen von meiner Wunschliste (und noch ein paar mehr) bekommen habe, war es dann auch Zeit diese in den Koffern zu verstauen. Dabei ist dieses Foto von einem Teil meiner Einkäufe entstanden, während ich alle Sachen aufs Bett legte um sie entsprechend zu sortieren. Es hat alles perfekt reingepasst und gewichtsmäßig hätte sogar noch einiges mitnehmen können.

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Craft Haul

Das war wirklich ein wunderbarer Urlaub und voll mit zahlreichen neuen Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Hause. Auf Wiedersehen, New York und bis hoffentlich bald!

Ein Ausflug nach Washington D.C.und noch ein paar Tage in New York | Statue of Liberty

Und wenn ihr bis hierhin durchgehalten habt, dann möchte ich euch auch noch einen zauberhaften ersten Advent wünschen!

Liebe Grüße
Evelyn


Hello Squirrel | Scrapbooking Layout |
Felicity Jane Oktober Kit

Montag, 7. November 2016

In der letzten Woche ist ein neues Layout für den Felicity Jane Blog entstanden und heute darf ich es euch zeigen. Gebastelt habe ich wieder mit dem wunderbaren Oktober Emeline Kit, das mich mit seinen schönen warmen Farben verzaubert hat.

Hello Squirrel | Scrapbooking Layout | Felicity Jane Oktober Kit

Ich hatte von meinem letzten Layout noch einen 3x12 Inch Streifen von dem Woodgrain Papier übrig und den wollte ich auf jeden Fall verwenden, da es eins meiner liebsten Papiere aus dem Kit ist und ich wirklich kein Stück davon ungenutzt lassen möchte.

 Die Fotos von dem neugierigen Squirrel sind im letzten Urlaub in Washington D.C. entstanden. Das war meine erste richtige Nah-Squirrel-Erfahrung und ich fand das kleine Tier richtig amüsant. Als wir ihm einige Eicheln zugeworfen haben, ist es hinterher geflitzt und dann damit wieder angelaufen gekommen. Das war wirklich süß! Den Reisebericht über unseren Ausflug nach Washington D.C. und die restlichen Tage in New York möchte ich unbedingt schleunigst fertig schreiben.

Hello Squirrel | Scrapbooking Layout | Felicity Jane Oktober Kit

Auf der linken Seite des Layouts habe ich mal was anderes ausprobiert. Irgendwie war mir die gerade Kante des Cardstocks zu langweilig und deshalb habe ich mich entschieden noch einen von den Scallop-Streifen auszuschneiden und diesen als Rand zu nehmen. Nachdem ich ausgeschnitten und nachgemessen hatte, habe ich dann 1/2 Inch vom Cardstock abgeschnitten und den Scallop Rand festgeklebt. Ich mag das Ergebnis total. Was meint ihr?

Hello Squirrel | Scrapbooking Layout | Felicity Jane Oktober Kit

Ich werde jetzt noch ein wenig basteln und den Tag ausklingen lassen.

Liebe Grüße
Evelyn



 
site design by designer blogs with floral elements by createthecut